/ / Nutzen von Biomasseenergie

Vorteile von Biomasseenergie

Vorteile von Biomasseenergie

Vorteile von Biomasseenergie

Biomasse in Form von Brennholz war vielleicht das ersteDie Energiequelle wurde vom Menschen genutzt und war der Hauptbrenner bis zur industriellen Revolution, nach der fossile Brennstoffe wie Kohle und Öl Biomasse als Hauptbrennstoff ersetzten. Biomasse ist in Entwicklungsländern nach wie vor ein wichtiger Brennstoff. Laut der Internationalen Energieagentur machte die Energie aus Biomasse im Jahr 2001 11% des Endenergieverbrauchs der Welt (Karekezi, Lata und Coelho 2004). In Lateinamerika betrug dieser Anteil 18%, in Asien 25% und in Afrika 49%.

Biomasseenergie bietet mehrere Vorteile in Form von Energiesicherheit, sozioökonomischer Entwicklung und Umwelt.

Energiesicherheit

Dezentrale Energie aus Biomasse könnte dazu beitragen, dass die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen erheblich verringert wird.

Ländliches Wirtschaftswachstum

Biomasse-Energie könnte Wachstum in der Landwirtschaft fördern,Forstwirtschaft und ländliche Industrie, die zu einer allgemeinen ländlichen Entwicklung führen. Biomasse-Energie könnte neben Plantagen auch einen produktiven Weg für die Nutzung von land- und forstwirtschaftlichen Abfällen bieten.

Umweltschutz

Durch den Ausgleich der Nutzung fossiler Brennstoffe und damit zusammenhängenderDurch die Emission von Stickoxiden, Schwefeldioxid und anderen Schadstoffen wird die Energie aus Biomasse zu sauberer Luft und Wasser beitragen. Darüber hinaus wird der verstärkte Anbau von Karbonfixieranlagen dazu beitragen, die Treibhausgasemissionen zu verringern, die weltweit beitragen.

Es wird geschätzt, dass um 2 herum.4 Milliarden Menschen weltweit sind in erster Linie auf Biomassebrennstoffe angewiesen, um Energie zum Kochen bereitzustellen. Neben dem Kochen werden Biomasse-Brennstoffe auch für die Prozessheizung, Dampferzeugung, mechanische und Schachtkraft, Transportkraftstoffe und die Stromerzeugung eingesetzt.

Die üblicherweise als Brennstoff verwendeten Beispiele für Biomasse umfassen:

  • Brennholz,
  • landwirtschaftliche Rückstände wie Spelzen und Halme,
  • Pflanzenöle und
  • tierische Abfälle.


In den letzten Jahren hat die Welt ein enormes Interesse an Biokraftstoffen erfahren und ein großer Forschungsanstreng ist auf die Suche nach neuen Biomasse-Ressourcen und Verfahren zur Herstellung von Biokraftstoffen gerichtet.</ p>

Eine Vielzahl von physikalischen, thermochemischen, chemischenund biochemische Prozesse werden zur Umwandlung von Biomasse in Energie verwendet. In diesem Kapitel werden wir drei moderne Biomasse-Energietechnologien untersuchen (siehe Tabelle 1.1), die dezentral angewendet werden können und sich im Kontext der Entwicklungsländer als nützlich erwiesen haben.

Tabelle 1.1. Dezentrale moderne Biomasse-Energietechnologien

Technologie Art der Biomasse Umwandlungsprozess Anwendungen beenden Technologiestatus
Biomasse
Vergasung
Holz, holzig
Biomasse, Agro und
Agrarindustrie
Rückstände
Thermochemisch
Prozess welcher
wandelt Biomasse um
in Erzeugergas
Stromerzeugung:
10 kW -1000 kWe.
Thermische Anwendungen in
kleine Industrien bis 3
MWth.
Dual Fuel und
100% gas
Motor basiert
Vergaser
verfügbar
kommerziell
Biogas Tierkot Bio-Methanisierung
Prozess welcher
wandelt Biomasse um
in Biogas
Kochen in Haushalten,
Triebkraft und
Stromerzeugung
Dung-basiert
Pflanzen
häufig zu sein
gebaut.
Biokraftstoffe Nicht essbar
Pflanzenöl
Saat
Gewinnung von Bioöl
aus den Ölsaaten.
Biodiesel
Produktion durch
Umesterung
Triebkraft und
Stromerzeugung
Biodiesel und
Gerade
Pflanzenöl
(SVO)
als gezeigt
Brennstoffe für
Transport
und Macht
Generation.

Quelle: Gokhale, Gupta, Kishwan et al. (2007) 1 Moderne Biomasse-Energietechnologien führen dazu, dass größere Mengen qualitativ hochwertiger Energie zur Verfügung stehen.

Im Allgemeinen sind die Konversionseffizienzen sehr hochIm Vergleich zu den traditionellen Technologien für die Biomasse-Energieerzeugung (z. B. traditionelle Holzkaminöfen) ist es üblich, dass diese Prozesse auch eine große Menge an Nährstoffen für eine nachhaltige Landwirtschaft erzeugen, z. Gülle aus einer Biogasanlage, Ölsamenkuchen aus Pflanzenölsamen (Karekezi, Lata und Coelho 2004).

Erfolgreiches Projekt

Eine der ersten erfolgreichen Anwendungen eines Biomassevergasers für die ländliche Elektrifizierung im Off-Grid-Modus ist die 500 kWe Vergaseranlage auf der Gosaba-Insel Sundarban in Indien.

Die Anlage wurde 1997 errichtet und besteht aus 5 x100 kWe Einheiten. Bei den Vergasern handelt es sich um geschlossene Absaugsysteme, die auf Holzbiomasse basieren. Die Anlage verfügt über Zweistoffmotoren. Die Übertragungs- und Verteilungsleitung erstreckt sich über eine Länge von 6,25 km Hochspannungsleitung und 13,67 km Niederspannungsleitung. Die Anlage beliefert rund 900 Verbraucher. Die Anlage wird von einer lokalen Genossenschaft und der Landesregierung verwaltet.

QUELLE: Biomasse-Energie - Handbuch zur Ressourcenbewertung VON Sameer Maithel
Bemerkungen:
</ article>
</ main>
</ div>