/ / Test auf 110 kV Stromkabel nach der Installation (2)

Test an einem 110-kV-Stromkabel nach der Installation (2)

Test auf 110-kV-Stromkabel nach der Installation (Teil 2)

Test auf 110-kV-Stromkabel nach der Installation (Teil 2)

Allgemeine Beschreibung des Testverfahrens vor Ort

Im vorherigen Teil dieses technischen Artikels wurden zunächst drei Verfahren erläutert. Nun wird der Rest ausführlich erklärt:

  1. Phasenanzeigetest (vorheriger Teil)
  2. DC-Leiterwiderstandsmessung (vorheriger Teil)
  3. Kapazitätsprüfung (vorheriger Teil)
  4. DC-Manteltest an der äußeren Hülle
  5. Isolationswiderstandsmessung
  6. Cross Bonding prüfen
  7. Nullsequenz- und positive Sequenzimpedanzprüfung (nächster Teil)
  8. Erdungswiderstandsmessung an Verbindungsboxen (nächster Teil)
  9. Messung des Kontaktwiderstands des Verbindungskastens (nächster Teil)

4. DC-Manteltest an der äußeren Hülle

Der Test wird angewendet wenn der Kabelmantel von der Erde isoliert werden kann um zu ermöglichen, dass eine Spannung an die Ummantelung angelegt wird, um die Unversehrtheit der Abdeckung zu überprüfen.

Diese Prüfung wird im Allgemeinen in bestimmten Phasen der Installation des Kabelsystems bei angegebenen Parametern wie folgt durchgeführt:

  1. Wenn sich das Kabel noch auf der Rolle befindet. Die angelegte Testspannung beträgt 10 kV für 10 Sekunden, wenn eine geeignete Testleitung bereitgestellt wird.
  2. Sobald das Kabel in Dreiblattform verlegt, angezogen und zusammengebunden ist, wird eine Prüfspannung von 10 kV für 30 Sekunden angelegt.
  3. Nach dem Auffüllen des Sandbettes-2 ein TestAn jedem Kabel wird 1 Minute lang eine Spannung von 10 kV angelegt. Dies ist eine formale Prüfung mit Testprotokollen, die von Vertretern der Verantwortlichen als Zeugen unterzeichnet wurde.
  4. Nach Abschluss der FügetätigkeitenZwischen zwei Kabelsektionen in einer gemeinsamen Bucht und nach dem Auffüllen der gemeinsamen Bucht werden die verbundenen Kabelsektionen durch Anlegen von 10 kV für 30 Sekunden getestet.
  5. Nach Abschluss der Installation des Kabelsystems und vor der Abnahmeprüfung wird für eine Vorprüfung eine Prüfspannung von 10 kV für 1 Minute angelegt.
Hinweis - Alle oben genannten Tests werden in Anwesenheit eines Projektberaters durchgeführt.

Verweise

  • IEC 60840 - Leistungskabel mit extrudierter Isolierung und deren Zubehör für Nennspannungen über 30 kV
  • IEC 60229 - Elektrokabel // Prüfungen an extrudierten Überzügen mit besonderer Schutzfunktion
  • TES-P-104.08 - Verklebung und Erdung des isolierten metallischen Mantels des Stromkabelsystems

Verwendete Geräte / Instrumente

Das DC HV 25kV Tester, Modell Nr. PGK 25, hergestellt von BAUR Germany. Der Test wird nur auf Kabel angewendet, die mit einer leitfähigen Schicht über der äußeren Hülle bedeckt sind. (Lesen Sie mehr über Hipo Testing)

DC-Hipo-Tester, BAUR PGK 25

DC-Hipo-Tester, BAUR PGK 25

Anleitung

  1. Die Abdeckung unter der Hülle ist freigelegt etwa 2 cm Länge an einem Ende des Kabels, so dass die negative Polarität darauf angewendet wird.
  2. Die leitfähige Schicht am Außenmantel muss entfernt werden ca. 20 cm breit in einem Abstand von 30 cm von beiden Enden des Kabels.
  3. Der positive Anschluss der Gleichstromquelle ist an einem Ende des Kabels (60 cm vom Ende entfernt) mit einem Kupferband verbunden, das auf der leitfähigen Schicht der Hülle aufgewickelt ist.
  4. Der 25-kV-Tester kann wahlweise an der Spannungsquelle von betrieben werden 220/110 V - 50/60 Hz Versorgung oder kann seine eingebaute Batterie aufladen.
  5. Wenn Sie den Timer im Uhrzeigersinn einschalten, wird eine Lampenanzeige bis zum gewünschten Testzeitraum in der Position ON angezeigt.
  6. Wählen Sie den Spannungswahlschalter auf 5 kV oder 25 kV.
  7. Wählen Sie den Bereich der Strommessung in der Position, die dem aktuellen Wert entspricht, der zum Laden des Testkabels vorgesehen ist.
  8. Drehen Sie den Spannungswähler langsam auf den gewünschten Spannungswert auf der Skala (1 kV pro Sekunde in Intervallen). Achten Sie während des Ladevorgangs sorgfältig auf das Voltmeter. Falls erforderlich, stellen Sie den Spannungswähler erneut ein, bevor die gewünschte Prüfspannung erreicht wird.
  9. Stellen Sie den Bereichsschalter für die Strommessung nach Abschluss des Ladevorgangs auf den gewünschten Bereich.
  10. Schalten Sie nach Ablauf der Zeit die Hochspannung auf Null ab, schalten Sie den Timer aus und entladen Sie das Kabel über das Erdungskabel.
DC-Mantelprüfdiagramm

DC-Mantelprüfdiagramm

Bedarf

Das Kabel gilt als bestanden, wenn es dem widersteht benötigte Spannung (10 kV) während des Tests für 1 Minute ohne zusammenzubrechen. Während der Prüfung muss der Leckstrom aufgezeichnet werden. Während der Prüfung sollten die Sicherheitsvorschriften für elektrische Gefahren streng beachtet werden. Die Messungen / Ablesungen werden in dem im Unternehmen verfügbaren Format aufgezeichnet.

Gehen Sie zurück zu Index ↑


5. Isolationswiderstandsmessung

Der Isolationswiderstand ist zu messen zwischen Leiter und metallischem Schirm gemäß IEC 60840.


Verweise

  • IEC 60229 - Elektrokabel - Prüfungen an extrudierten Überzügen mit besonderer Schutzfunktion
  • TES-P-104.08 - Verklebung und Erdung des isolierten metallischen Mantels des Stromkabelsystems

Verwendete Geräte / Instrumente

Batteriebetrieb - KYORITSU Hochspannungs-Isolationswiderstandstesterund MODEL-3125.

KYORITSU Hochspannungs-Isolationswiderstandstester

KYORITSU Hochspannungs-Isolationswiderstandstester

Anleitung

  1. Das Kabel sollte frei von allen Systemverbindungen sein
  2. Verbinden Sie die Kabel zwischen Leiter und Metallmantel.
  3. Messen Sie den Widerstand bei der erforderlichen Spannung und Ladezeit (1 Minute).
Isolationswiderstandstest-Diagramm

Isolationswiderstandstest-Diagramm

Das Isolationswiderstand (Rich) gemessen zwischen jedem einzelnen Leiter und Metallmantel. Der Isolationswiderstand pro Kilometer wird berechnet aus:

Rl = Rich x L (GΩ Km)

Woher:

Rl - Isolationswiderstand in GΩ Km.
Rich - Gemessener Isolationswiderstand in GΩ.
L - Kabellänge in km

Gehen Sie zurück zu Index ↑


6. Cross Bonding prüfen

Mit den Cross-Bond-Checks kann die korrekte Verbindung der Kabel überprüft werden und In der Metallhülle des Kabels darf im Idealfall kein Strom fließen.

Ideal ist nur der Fall, wenn alle Kabelabschnitte gleich lang sind und der Abstand zwischen den Kabeln entlang der Kabelstrecke konstant ist. Aber in der PraxisEs fließt immer ein gewisser Induktionsstrom, da die Konfiguration des Kabelsystems niemals ideal ist.

Die tatsächlichen Anforderungen an den Standort und die Situation bestimmen, welche Längen der Kabelabschnitte von Abschnitt zu Abschnitt unterschiedlich sein können.


Verwendete Geräte / Instrumente

  • 380 V Generator
  • 3-Phasen-Stromwandler
  • Strommesszange

Anleitung

  1. Der Schirm ist an beiden Enden zu erden.
  2. Die Leiter sind am fernen Ende durch ein Kabel von mindestens 95 mm2 fest kurzgeschlossen.
  3. Die zu prüfenden Leiter werden wie in der folgenden Abbildung gezeigt angeschlossen.
  4. Erhöhen Sie den Strom schrittweise, indem Sie die Phasen einzeln auf den gewünschten Wert ausgleichen.
  5. Notieren Sie sich den in allen Linkboxen induzierten Strom.
  6. Verringern Sie den Strom allmählich und schalten Sie den Unterbrecher aus.
Cross-Bonding-Diagramm

Cross-Bonding-Diagramm


Gehen Sie zurück zu Index ↑

Wird bald fortgesetzt ...

Bemerkungen: