/ / 5 Mittel zur Identifizierung geerdeter Leiter (gemäß Artikel NEC 200)

5 Mittel zur Identifizierung geerdeter Leiter (gemäß Artikel NEC 200)

Erden von geerdeten Leitern // NEC 200

Die neuesten NEC-Anforderungen schreiben mindestens fünf Mittelwerte vor geerdete Leiter zu identifizieren. Also gehen wir jeden einzelnen durch //

5 Mittel zur Ermittlung geerdeter Leiter nach NEC 200-Artikel

5 Mittel zur Identifizierung von geerdeten Leitern nach NEC 200 Artikel

  1. Größen 6 AWG oder kleiner
  2. Größen 4 AWG oder größer
  3. Flexible Schnüre
  4. Geerdete Leiter verschiedener Systeme
  5. Geerdete Leiter von Mehrleiterkabeln

1. Größen 6 AWG oder kleiner

Ein isolierter geerdeter Leiter mit einem Leiterquerschnitt von 6 AWG oder weniger muss auf folgende Weise identifiziert werden: //

  1. Ein durchgehender weißer Außenabschluss.
  2. Ein durchgehender grauer Außenabschluss.
  3. Drei durchgehende weiße oder graue Streifen entlang der gesamten Länge des Leiters auf einer anderen als der grünen Isolierung.
  4. Drähte, deren Außenverkleidung fertig isteine weiße oder graue Farbe zeigen, jedoch farbige Markierungsfäden im Geflecht aufweisen, aus denen hervorgeht, dass die Herstellungsquelle den Bestimmungen dieses Abschnitts entspricht
  5. Der Schutzleiter eines mineralisolierten, metallummantelten Kabels (Typ MI) muss zum Zeitpunkt der Installation durch eine eindeutige Kennzeichnung an den Abschlüssen gekennzeichnet sein.
  6. Einleiter, sonnenlichtbeständig,Kabel für die Verwendung in Außenbereichen, die als geerdeter Leiter in photovoltaischen Energiesystemen gemäß 690.31 (Artikel über zulässige Verdrahtungsmethoden) verwendet werden, müssen zum Zeitpunkt der Installation an allen Abschlüssen durch eine markante weiße Markierung gekennzeichnet werden.
  7. Der Befestigungsdraht muss den in 402.8 angegebenen Anforderungen für die Identifizierung geerdeter Leiter entsprechen (siehe unten).
  8. Bei Antennenkabeln muss die Kennzeichnung wie oben angegeben sein oder mithilfe eines Stegs an der Außenseite des Kabels, um es zu identifizieren.

Artikel 402.8 Identifikation geerdeter Leiter - Befestigungsdrähte, die als geerdete Leiter verwendet werden sollen, müssen durch einen oder mehrere durchgehende weiße Streifen auf einer anderen als der grünen Isolierung gekennzeichnet sein.

Gehe zurück zur Liste ↑


2. Größen 4 AWG oder größer

Ein isolierter geerdeter Leiter von mindestens 4 AWG muss mit einem der folgenden Mittel identifiziert werden: //

  1. Ein durchgehender weißer Außenabschluss.
  2. Ein durchgehender grauer Außenabschluss.
  3. Drei durchgehende weiße oder graue Streifen entlang der gesamten Länge des Leiters auf einer anderen als der grünen Isolierung.
  4. Zum Zeitpunkt der Installation durch eine markante weiße oder graue Markierung an den Enden. Diese Markierung muss den Leiter oder die Isolierung umfassen.

Gehe zurück zur Liste ↑


3. Flexible Schnüre

Ein isolierter Leiter, der zur Verwendung als geerdeter Leiter vorgesehen ist, sofern er in einem flexiblen Kabel enthalten ist, muss durch eine weiße oder graue Außenoberfläche oder durch die gemäß Nummer 400.22 zulässigen Methoden gekennzeichnet sein.

400.22 - Identifikation geerdeter Leiter //
Ein Leiter für flexible Kabel, der vorgesehen istUm als geerdeter Leiter verwendet zu werden, muss der Leiter eine durchgehende Markierung aufweisen, die ihn leicht von den anderen Leitern unterscheidet. Die Identifikation muss aus einer der unter 400.22 (1) bis (6) angegebenen Methoden bestehen, wie unten gezeigt //

  1. Farbiges Geflecht
  2. Tracer in Braid
  3. Farbige Isolierung
  4. Farbiger Separator
  5. Dosenleiter
  6. Oberflächenmarkierung

Gehe zurück zur Liste ↑


4. Geerdete Leiter verschiedener Systeme

Wenn geerdete Leiter verschiedener Systeme in derselben Laufbahn, in demselben Kabel, in einem Kasten, in einer Zusatzrinne oder in einem anderen Gehäusetyp installiert werden, muss jeder geerdete Leiter vom System identifiziert werden.

Eine Identifikation, die jeden geerdeten Leiter des Systems unterscheidet, muss auf eine der folgenden Arten zugelassen werden

  1. Ein geerdeter Systemleiter muss eine äußere Abdeckung haben, die den Anforderungen entspricht 200,6 (A) oder (B).
  2. Die geerdeten Leiter anderer Systeme müsseneine andere Außenhülle gemäß 200.6 (A) oder 200.6 (B) oder eine Außenhülle aus Weiß oder Grau mit einem leicht unterscheidbaren farbigen Streifen, der nicht grün ist, entlang der Isolierung verläuft.
  3. Andere und andere Arten der Identifikation, wie durch 200.6 (A) oder (B) zulässig, die jeden geerdeten Systemleiter unterscheiden.

Die Identifizierungsmittel müssen auf eine Art und Weise dokumentiert werden, die leicht verfügbar ist, oder müssen dauerhaft festgehalten werden, wo die Leiter verschiedener Systeme ihren Ursprung haben.

Gehe zurück zur Liste ↑


5. Geerdete Leiter von Mehrleiterkabeln

Die isolierten, geerdeten Leiter in einem Mehrleiterkabel muss durch eine durchgehende weiße oder graue Außenoberfläche gekennzeichnet sein oder durch drei durchgehende weiße oder graue Streifen aufandere als grüne Isolierung über die gesamte Länge. Es muss zugelassen werden, dass ein Mehrleiterflachkabel mit einem Querschnitt von mindestens 4 AWG einen externen Steg am geerdeten Leiter verwendet.

Ausnahme Nr. 1 // Wo sind die Wartungsbedingungen undDie Überwachung stellt sicher, dass nur qualifiziertes Personal die Installation durchführt. Geerdete Leiter in Mehrleiterkabeln müssen an ihren Abschlüssen zum Zeitpunkt der Installation durch eine auffällige weiße Markierung oder andere gleichwertige Mittel dauerhaft identifiziert werden können.

Ausnahme Nr. 2 // Der geerdete Leiter eines MehrleitersKabel, die mit einem lackierten Tuch isoliert sind, müssen an ihren Abschlüssen zum Zeitpunkt der Installation durch eine auffällige weiße Markierung oder andere gleichwertige Mittel identifiziert werden können.

Hinweis zur Information // Die Farbe Grau wurde in der Vergangenheit möglicherweise als nicht geerdeter Leiter verwendet. Beim Arbeiten an vorhandenen Systemen ist Vorsicht geboten.

Gehe zurück zur Liste ↑

Referenz // NFPA 70: National Electrical Code (NEC), Ausgabe 2014 (Jetzt kaufen)

)

Bemerkungen: